17. Staffel

17/81 Lucy Fricke, Winken bis nach Buenos Aires

Asbeststaub in der Lunge. Premiere-Decoder im Schrank. Maradona auf Koks. Und dann noch Bypass statt Fußball. Auf dem Weg zum Sterben nimmt sie noch einmal Platz neben ihm auf dem Sofa. Eine fast Vater-Tochter-Geschichte, wenn er sie denn adoptiert hätte. Was ihr bleibt, ein T-Shirt von ihm, um sich von ihm noch einmal alles anzuziehen. (36 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • leider ausverkauft
17/82 Frank Schulz, Tote leben nicht

Dieser Text ist zwingend in der jeweiligen landsmannschaftlichen Mundart des Lesers zu lesen, und zwar mitnichten still, sondern mezzoforte, hard boiled, ma non troppo, sondern mit sanftem Resignato – andernfalls Burnout droht oder Mumps. (32 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
17/83 Jan Drees, Klagenfurt

Eigentlich ist es unmöglich, sich an einer Tür zu erhängen, wenn man leben will. Der Urgroßvater von Sandberg hat es 1957 getan. Und Sandberg selbst, wird er in „Klagenfurt“ auch aus dem Leben ausbrechen? Ein halb getrunkenes Glas steht kaum perlend vor ihm auf dem Tisch, während sich Sandberg immer mehr in der

Einsamkeit einrichtet. (32 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
17/84 Wolfgang Denkel, Herr Blau oder Ein guter Ort, um sich zu sehnen

Einmal sagte Herr Blau etwas. Und während er es sagte, ahnte er, dass es nicht verstanden würde. Und er sagte es dann so, dass er selbst es nicht mehr verstand. Mehr konnte Herr Blau nun wirklich nicht tun. 

2,50 €
In den Warenkorb
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
17/85 Markus Orths, Es gibt mich nicht

Gehen Sie nicht in die Präsidentinnensuite. Ziehen Sie keinen Schlafanzug an. Aber folgen Sie Markus Orths dennoch direkt an einen Nicht-Ort nicht nur für Nicht-Menschen sondern auch für Nicht-Dinge und Nicht-Kunstwerke. In diesem Nicht-Raum zieht ein Gast ein, von dem wir gar nicht wissen, ob es ihn eigentlich gibt. (44 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1

18. Staffel

18/86 Cornelia Travnicek, Mit maximaler Reisegeschwindigkeit

Mit maximaler Erzählgeschwindigkeit versucht Cornelia Travnicek etwas auf keinen Fall aufkommen zu lassen, Flugangst. An Bord einer Air Berlin von Berlin nach Wien denkt Ihre Heldin lieber darüber nach, ob man aus Kakaopulver Sprengstoff herstellen kann. (28 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • nur noch begrenzte Anzahl vorhanden
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
18/87 Jonis Hartmann, B-Texte

Bei den B-Texten verhält es sich wie bei den Singles (Vinyl-Tonträger), oft sind die Songs auf den B-Seiten besser als die der A-Seiten. Jonis Hartmann hat es sich einfach gemacht, in seinem Erzählband B-Texte verzichtet er auf A-Texte und brilliert aus-schließlich mit seinen B-Texten. (36 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
18/88 Julia Wolf, Navratilova

Roland, der Grillmeister. Roland, der Saatgutversteher. Roland, der Liebesdienstverweigerer. So stellt man sich die Endstation Ehe vor, ihre letzte Ausflucht – einen Aufschlag wie Navratilova haben, damit es am Schluss heißt: Spiel, Satz und Sieg, Misses Bella. (40 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
18/89 Thorsten Krämer, Marty

Nachrichten von Gott und keiner glaubt ihm. Auch Steinbach, ein Experte in altorientalischen Sprachen, traut seinen Übersetzungen einer Silbenschrift nicht, die nach einem Erdbeben im Iran in einer Höhle gefunden wird.  „Hallo Leute“, hatte Gott auf eine Steintafel geschrieben. (40 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1
18/90 Nora Gomringer, Gang mit Hermelin

Nora Gomringers Wanderin spricht kein Wort Hemelinisch, aber dafür parlieren einige Tiere gut Mensch. Wenn Sie beim „Gang mit Hermelin“ Flüsse rauschen, Kuhglocken läuten und einen Hermelin sprechen hören, dann sind Sie längst in dieser fabulösen Fabel unterwegs. (28 S.)

2,50 €
In den Warenkorb
  • verfügbar
  • 1 - 3 Tage Lieferzeit1