Ulrich Ladurner

Ulrich Ladurner ist Redakteur bei der ZEIT. Von seinen Reisen in Krisen- und Kriegsgbiete erholt er sich in seinem Schrebergarten. In seinem neuen Buch „Im grünen Bereich“ erzählt er uns alles über die Nachbarn, die auch die unseren sind. Es stimmt alles, was uns schon immer an ihnen ärgerte. Und alles, was wir befürchteten und bewunderten ist ebenfalls wahr. Mehr über ihn: http://www.zeit.de/autoren/L/Ulrich_Ladurner/index.xml

Stefan Beuse

Stefan Beuse wird von Buch zu Buch immer noch besser, fasst ein Kritiker zusammen. Und tatsächlich ist in seinem letzten Roman „Alles was du siehst“ seine Prosa ist einer kostbaren poetischen Essenz destilliert, schreibt ein anderer. Die Geschichte gibt unserer Realität etwas an Magie zurück, die in unserem Alltag verlorengegangen ist. www.stefanbeuse.de

Anselm Neft

Lange wohnte er in Bonn, nun aber ist er endlich nach Hamburg gezogen. Eine Bereicherung der hiesigen Literaturszene. Und schon ist er bei der Lesebühne im Grünen Jäger dabei. (An jedem ersten Dienstag im Monat.) Sein letzter Roman „Helden in Schnabelschuhen“ wird von der Kritik gelobt. Uns hat der Roman davor, Titel: „Hell“, sehr gut gefallen. www.anselmneft.de

Andrea Bernhard

ist nach Hamburg gezogen und hat angefangen, als Ärztin im Krankenhaus zu arbeiten. Ihr Ziel einen Roman zu schreiben. Versucht hat sie sich bisher an Kurzgeschichten, Portraits und Essays. Am Schreiben schätzt sie vor allem die Vielseitigkeit und die schöpferische Freiheit. Sie gehört zu den Autoren um die Zeitschrift „Der Frontliterat“ www.derfrontliterat.wordpress.com

Katharina Schwanbeck

Katharina Schwanbeck schloss das Deutsche Literaturinstitut in Leipzig mit einem Diplom ab. In Berlin macht sie dann eine Ausbildung in Poesiepädagogik am Institut für Kreatives Schreiben. Seit dem berät sie angehende Autoren, aber vor allem schreibt sie sehr gute Kurzgeschichten. www.das-schreibkombinat.de